Herzlich Willkommen
auf der Homepage der ZAG e.V.

Die Lebensbedingungen körperbehinderter Menschen im Zollernalbkreis müssen weiter verbessert werden. Die Zollernalbgruppe für Menschen mit Behinderung – kurz ZAG – ist eine Selbsthilfevereinigung von Betroffenen mit ihren Angehörigen und Freunden. Die ZAG setzt sich als gemeinnütziger Verein für die Unterstützung Körperbehinderter ein und vertritt öffentlich ihre Interessen. Aktuell zählt die ZAG etwa 140 Mitglieder, wovon über die Hälfte, meist durch eine Gehbehinderung, gehandikapt ist. Wir freuen uns über alle interessierten Bürger – ob mit oder ohne Behinderung und gleichgültig, welche Ursache eine Behinderung hat.

Unsere Aktivitäten finanzieren wir hauptsächlich durch Mitgliedsbeiträge, aber auch Unkostenbeteiligungen und Spenden ermöglichen unsere Arbeit.

Aktuelle Nachrichten

Herbstfest 2022

Am Samstag, den 15.10.22 fand das Herbstfest in der Stausee-Halle Schömberg statt. Nach Kaffee und Kuchen, mit musikalischer Umrahmung durch den "Kirchberg-Musikanten" nahm die 1.Vorsitzende die Ehrungen vor.

Zu ehren waren: 4 x 20 Jahre, 1x 25 Jahre, 2 x 30 Jahre, 2 x 35 Jahre,

2 x 40 Jahre und 10 x 45 Jahre. Leider waren von den zu ehrenden nur 10 Personen  anwesend. Die ZAG e.V. durfte auch ihr 45jähriges Bestehen feiern.

Um 14.00 Uhr fand der Gesprächskreis mit dem Thema "Brennnessel"statt.

Zum Ausklang des Herbstfestes wurden wir Maultaschen und Kartoffelsalat verwöhnt.

Dem DRK Schömberg ein herzliches Vergelt's Gott für die Bewirtung.

 

 

ZAG-Stammtisch

Die nächsten ZAG-Stammtische finden statt am:

1.Oktober 2022 im Seerosengarten Engstlatt

5. November 2022 im EDEKA-Markt Tailfingen

Jeweils ab 14.00 Uhr

Der ZAG-Stammtisch macht Winterpause

Nächster Stammtisch am 4. März 2023 ab 14.00 Uhr im EDEKA-Markt Tailfingen

Ausflug am 20. August 2022 an den Bodensee

Der Ausflug an den Bodensee mit Schiffahrt von Konstanz nach Überlingen war sehr schön. Alles ging reibungslos über die Bühne dank unserer Helfer vom DRK Obernheim-Oberdigisheim und DRK Schömberg. Ohne diese Helfer könnten wir keine Veranstaltungen durchführen. Ein herzliches Dankeschön an die DRK-Bereitschaften.

In Überlingen hatten wir 1 Stunde zur freien Verfügung, danach ging es mit dem Bus Richtung Pfullendorf, wo wir im Seepark den Ausflug ausklingen liesen.